Durchquerung der Lofoten im Juni 2019

Für mich eine der schönsten Weitwanderungen bisher. Die Landschaft und die Natur auf den Inseln im Nordmeer sind einfach traumhaft. Allerdings macht die gebirgige Topologie der Lofortveggen (die Lofortwand) durchaus aus der Weitwanderung auch gelegentlich eine Gebirgswanderung.
Es gibt keinen ausgewiesenen Weg, um die Lofoten zu durchqueren. Einzig ein Buch und entsprechende GPS Daten – die Norweger lieben Country-Cross-Wandern.

Es war sehr abenteuerlich und öfter auch ganz schön einsam. Das Essen musste für bis zu
5 Tage mitgetragen werden. Das Wetter war sehr wechselhaft und an der Westkante des Kontinents kam immer wieder ordentlich Regen herunter, was das Vorankommen im oft wilden Gelände nicht gerade erleichterte.

Die Wanderung durch die sogenannten Seealpen war eine Herausforderung, aber auch eine tolle Vorbereitung für den neuseeländischen Fernwanderweg Te Araroa, der ja im November 2019 starten sollte.

E-Mail
Karte
Infos