Weitwandern in Neuseeland zwischen November 2019 und Januar 2020



Te Araroa im Film

Eigentlich sollte es ja bereits kurz nach dem Ende der Wanderung einen Diavortrag geben, in dem ich gerne über meine Erlebnisse erzählt hätte. Doch dann kam die Corona-Krise dazwischen - lang und länger. Inzwischen ist bereits über ein Jahr vergangen seit meiner Reise, doch die Bilder zum Teil noch wie gestern in meinem Gedächtnis. So beeindruckend waren die überraschenden Momente mit atemberaubenden Ausblicken und stillen Sonnenuntergängen entlang des Weges. Ebenso die Augenblicke, in denen auch mal Verzweiflung auftrat wegen der vielen Hindernisse, die sich in den Weg stellten und die Freude darüber, dass sich doch immer wieder Alles zum Guten fügte.

In diesem kleinen Film sind ein paar Eindrücke zusammen gefasst - leider ohne die Gerüche der frischen Meeresbrise, ohne die dampfige Schwüle im Urwald und das unglaublich rutschige Gefühl auf durchnässten Böden. Man muss sich das eben dazu denken ;-)