Weitwandern für einen guten Zweck


Eine Wanderung - 57 Tage - eine Frau - 1.400 km


Seit dem 20.11. befinde ich mich auf dem bislang größten Wanderabenteuer meines Lebens.
Von Picton im Norden der Südinsel geht es Richtung Antarktis ganz hinunter bis Bluff im Süden.

Der Te Araroa wird ein langer Weg quer durch die südliche Insel von Neuseeland werden. Er ist der längste Wanderweg Neuseelands und wurde 2011 offiziell eröffnet. Der Te Araroa verbindet zum Teil weltbekannte Weitwanderwege miteinander und durchquert dabei beide Inseln. 1.400 km der insgesamt 3030 km liegen auf der Südinsel.

Oft werde ich auf dem Weg vollständig auf mich selbst gestellt sein. Darum habe ich auch alles notwendige vom Zelt über Lebensmittel und Kochgeschirr bis Wasserfilter dabei. Doch ein Rücken trägt nur begrenzt viel Gewicht und die Wanderung soll ja vor allem auch Freude bereiten. Wie das klappt, werde ich auf dem Weg herausfinden.

Da ich gerne fotografiere, werde ich so oft wie möglich während der Wanderung die Eindrücke mit den Menschen teilen, die meinen Weg verfolgen wollen. Auch werde ich ab und zu von besonderen Ereignissen und Erlebnissen berichten.

Wer dabei sein möchte, kann sich in eine Whatsapp-Gruppe eintragen lassen.
Bitte nehmt in dem Fall Kontakt mit mir auf: andrea.dorner@gmx.de

Da ich mit der Wanderung aber auch einen guten Zweck verfolge, besucht bitte auch meine

Spenden-Seite

***

Te Araroa - hiking for a good cause

Since 23 rd November 2019 a 57-year-old woman is on her long way Te Araroa to collect donations for the Doctors without Borders (MSF).

"Hiking is my life, photography is a passion and being there for people is my profession" says Andrea Dorner-Schölch from Germany about herself.

With her latest project she wants to animate people to support social causes and donate.

For the turn of the year 2019/2020, the 57-year-old has set a particularly ambitious goal:   She wants to hike the southern part of "Te Araroa" in 50 days. 12 time zones away from Germany she has started alone the 1.400 km long trail in Ship Cove, Picton. Remarkable 25-35 kilometres have to be hiked daily. The now world-famous long-distance trail often leads days far away from civilization. This means to be completely on your own - a physical and mental challenge.

In a symbolic way, anyone can support Andrea Dorner-Schalch in her project by donating money for every kilometre she has hiked. The donations go directly to the organization "Doctors without Borders", as war and hardship know no bounds, she complements concerning their work.

Here is the link to their donation site: https://donate.doctorswithoutborders.org/onetime.cfm

***

1.400 Kilometer von Picton bis Bluff